Anwendungen

Klärschlamm

Sinnvolle Restwärmenutzung während des ganzen Jahres

Mit Hilfe des Dorset-Bandtrockners kann Klärschlamm getrocknet und zu hochwertigen und energiehaltigen Brennstoffbriketts aufgewertet werden.

Die Entsorgung von Klärschlamm ist für viele Kommunen ein schwieriges Thema. Dorset hat eine Möglichkeit gefunden, aus Klärschlamm einen begehrten Rohstoff zu machen.

Dorset liefert Trockner und auch Abluftreinigungsanlagen aus eigener Herstellung, somit bekommt der Kunde die Anlage aus „einer Hand“, inklusive aller notwendigen Komponenten wie Schlammbunker und Trockengutlager.

Praxiserfahrung mit Klärschlammtrocknung

Eine nachhaltige und kostengünstige Moglichkeit, Klärschlamm in Brennstoff oder Klärschlamm umzuwandeln

Die Vorteile des Dorset Bandtrockners

Sehr geringer Energieverbrauch,

Kompakt und flexibel,

Geringe Betriebskosten,

Kann vollautomatisch und ohne Aufsicht arbeitene,

Entwässerter Schlamm kann ohne Zwischenbehandlung getrocknet werden,

Geringe Luftgeschwindigkeit, somit auch geringe Staubentwicklung,

Warum Klärschlamm trocknen?

  • Staatliche Förderung durch den KWK-Bonus
  • Sinnvolle Restwärmenutzung während des ganzen Jahres
  • Geringere Verarbeitungs- und Transportkosten
  • Neue Absatz- und Verwendungsmöglichkeiten
  • Staubfilter
  • Hygienisierung, geringere Emissionen und weniger Geruchsbelastung

Möglichkeiten zur Verwendung von trockenem Klärschlamm

Für getrockneten Klärschlamm gibt es verschiedene Verwendungsmöglichkeiten

Eine Verwendung als Dünger eignet sich nur bedingt, da Klärschlamm möglicherweise Schadstoffe enthält. Getrocknet kann er jedoch als Brennstoff verwendet werden. Nach der Entwässerung des Klärschlammes mittels Dekanter oder Siebbandpresse beträgt der Wassergehalt etwa 78 bis 82 Prozent, nach der Trocknung beträgt er etwa 10 Prozent.

Getrockneter Klärschlamm im Toploader

Getrockneter Klärschlamm in einem Speicherbunker

Broschüre

Für weitere Informationen über die Trocknung von Schlamm, lesen Sie bitte unsere Broschüre.